Media Innovation Day am 19. Oktober in Wien

Kuratiert von Andy Kaltenbrunner und Lucy Küng widmet sich die Medienkonferenz heuer dem Management von Transformations-Prozessen.
Lucy Küng. Foto: Bartolomeo Rossi
Medieninnovation braucht neue Organisationsformen. Gelebte Transformation in Medienhäusern ist schwierig, denn sie setzt Mut zu echtem Kulturwandel in Unternehmen und Köpfen voraus. Welche Strategien sind bei Change-Prozessen in internationalen Medienorganisationen erfolgreich und warum? Was machen neue journalistische Projekte anders? Und wie setzen sie sich dabei von der Konkurrenz ab?

Führende Journalismus-ForscherInnen, erfolgreiche MedienmanagerInnen sowie VertreterInnen internationaler Start-ups sprechen am Media Innovation Day 2018 über ihre Erfahrungen, analysieren mit den TeilnehmerInnen des MID18 gemeinsam Fallbeispiele und diskutieren interaktiv über kluge Transformation von Medienorganisationen.

Der Media Innovation Day wird von fjum_forum journalismus und medien wien in Kooperation mit der APA veranstaltet und von Andy Kaltenbrunner (Medienhaus Wien, Österreichische Akademie der Wissenschaften) und Lucy Küng (Reuters Institute for the Study of Journalism) kuratiert. Als Speaker konnten u.a. Nic Newman (Oxford RISJ/Digital News Report), Romanus Otte (Axel Springer Global Network), Lisa Timm (Media Lab Bayern), Klaus Meier (Uni Eichstätt), Nana Siebert (Der Standard), Lars Jespersen (Nordyske Stiftstidene), Nadja Schnetzler (Republik-CH), Clemens Pig (APA), José Garcia (Universidad Miguel Hernández), Jens Radü (Spiegel Multimedia) und Anita Zielina gewonnen werden. Die gesamte Liste der Speaker und das genaue Programm können Sie hier einsehen.

Der MID18 findet am 19. Oktober von 9-16 Uhr im Wiener Museumsquartier statt. Tickets sind hier erhältlich.




« zurück